Broken Blackness No. 3

Nachdem Tjark in der U-Bahn-Station blind in einen Hinterhalt geraten ist, versucht Divina alles, um ihn zu retten. Sie will nicht länger warten und wissen, ob Tjark noch lebt. Obwohl sie weiß, einen großen Fehler zu begehen, sucht sie Dalius auf. Als sie vor ihm steht, um mit ihm über Tjarks Freilassung zu verhandeln, begreift, sie, dass es dafür längst zu spät ist …

Autor/-in: Yuna Drake

Seitenanzahl: E-Book: 292 Seiten

Reihe:  Band 3

Erscheinungsdatum: E-Book: 12. November 2019

Verlag: D.C. Odesza (Nova MD)

Ausgabe: Paperback, E-Book

Genre: Dark Romance

Das spannende Ende aus Band 2 sorgte dafür, dass ich sofort nach den nächsten Band griff. Sofort wird man in die U-Bahnstation-Szene katapultiert und ich als Leserin versuchte die Geschehnisse zusammen mit Divina zu verarbeiten. Natürlich will man unbedingt wissen wie es den Vanags und Divina es schaffen Tjark aus den Fängen von Dalius zu befreien. Divina sieht daher nur einen Ausweg und lässt sich wieder auf Dalius ein, welches mit fatalen Folgen mit sich führt. Aber Divina gelingt es Nojus zu kontaktieren und kann so verhindern, dass Tjark und sie nur sehr knapp den Tod entkommen.  Normalerweise geht man jetzt davon aus, dass die Liebe von beiden endlich ein Happy End bekommt aber Yuna belehrt uns wieder einmal eines Besseren. Aufgrund seiner schweren Verletzung wurde Tjark ins Koma versetzt und anschliessend erlitt er ein Gedächtnisverlust. Somit kann er sich nicht mehr an Divina und den letzten Ereignissen erinnern und für Divina bricht erneut die Welt zusammen. Obendrein wird sie auch noch von den Vanags verstossen und muss sich alleine gegen ihre Dämonen durchs Leben kämpfen. Auch ihre eigene Familie ist ihr da keine Hilfe. Es gibt nur einen Mann bei den Vanags, der Divina und Tjarks Liebe nicht aufgab und schmiedet zusammen mit Rhysand und Arūnas einen Plan um Tjarks Erinnerungen wieder zurückzuholen und die Liebe zu Divina neu zu entfachen…

Yuna alias D.C. Odesza schafft es immer wieder mit ihren fesselnden Schreibstil einfach meine Neugierde zu erwecken und mir fällt es immer schwerer ihre Bücher aus der Hand zu legen. Auch bei diesem Band war es immer wieder nervenaufreibend und erschreckend wie gewalttätig manche Menschen sein könnten 😱. Versteht mich nicht falsch, ich weiß, dass es sich hier um eine fiktive Geschichte handelt aber für viele von euch wäre solche Gewaltszenen eine echte Herausforderung. Daher würde ich euch nur so solchen Bücher raten, wenn ihr mental in der Lage dafür seid.

Die Figuren wirkten auch in dieser Reihe sehr authentisch und sorgten für eine interessante Handlung. Ich finde Divina sehr sympathisch und es war faszinieren was sie für eine Willensstärke aufbrachte. Aber auch die Nebencharaktere wie Nojus haben hier eine grössere Rolle in diesem Band gespielt. Man lernt die Vanags von einer ganz anderen Seite kennen und welchen grossen Einfluss Tjark auf sie hat. Es war auch cool, dass die engsten Vertrauten von Tjark ebenfalls einen Gastauftritt hatten und besonders für Arūnas schlägt mein kleines Bücherherz schneller 😅. Natürlich liest man auch hier wieder aus mehreren Perspektiven obwohl hauptsächlich aus Divinas Sicht erzählt wird.

Obwohl das Buch nur knapp 300 Seiten hat gab es zwischendurch auch ein paar Längen, die wahrscheinlich in einem Kapitel zusammengefasst hätten. Auch das Ende hatte nicht wirklich einen Cliffhanger gehabt aber es verleitet trotzdem weiterzulesen und somit bin ich gespannt was mich noch so erwartet 🤔.

Wieder einmal unterhaltsam und man kommt schnell durch das Buch. Allerdings war es diesmal mit ein paar Längen verknüpft. Trotzdem sorgte Yuna wieder für einen interessanten Plot mit authentischen Charakteren. Allerdings gibt es auch einigen gewalttätigen und erschreckenden Szenen, die einem einen Schauer und Schnappatmung verursacht. Daher solltet ihr euch gut überlegen ob ihr dafür in der Lage seid, denn Yuna verschönert hier nix.

 

Auch dieser Band hat mir interessante Stunden bereitet  und für mich war es ein 4 von 5 Sternen Buch.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.