Nachtblütenkuss

Alizee ist jung, frech und wohnt in London. Während sie nachts als Escort-Girl arbeitet und einen eigenen Nachtclub besitzt, studiert sie tagsüber an einer Eliteuniversität. Sie hat viele Namen, viele Gesichter, viele Identitäten, um nicht gefunden zu werden. Denn sie ist die Mafiaprinzessin New Yorks, ihr Exverlobter auf der Suche nach ihr! Seit zwei Jahren ist es ihr gemeinsam mit ihren Gefährtinnen gelungen, vor ihrem gnadenlosen Exverlobten Joaquin Sanchez unterzutauchen. Denn sie ist die Tochter von Valentin Morano, einem der berüchtigtsten Mafiabosse New Yorks, die vor ihrer Vergangenheit und der Hochzeit fliehen will. Einige Monate scheint sie ihr neues Leben ungestört führen zu können, bis sich eines Abends alles ändert…

Autor/-in: Yuna Drake

Seitenanzahl: 508 Seiten

Reihe: Einzelband

Erscheinungsdatum: 24. Juni 2018

Verlag: D.C. Odesza (Nova MD)

Augabe: E-Book, Hardcover, Taschenbuch

Genre: Dark Romance, Erotikroman

Nun hatte ich es auch geschafft und das erste Debütbuch von Yuna gelesen. Das Cover hat mich schon eine ganze Weile angezogen obwohl ich nicht so gerne Menschen auf dem Cover mag. Aber jetzt hatte ich die Chance genutzt und nahm mir diese Geschichte zur Hand. Während des Lesens fiel mir auf, dass einige Passagen nicht so gut durchdacht waren und vieles unlogisch rüber kam 🤔. Daher merkte man schon, dass es einer der ersten Werke der Autorin ist. Zumal die weiteren Geschichten, die ich bisher von der Autorin gelesen hatte wesentlicher besser durchdacht sind.

Nichtdestotrotz war der Inhalt eine gute und interessante Mafiageschichte die nicht auf nur auf Intrigen basiert sondern auch zwischen Liebe, Verrat und Vertrauen handelt. Der Schreibstil ist ebenfalls sehr angenehm und sorgt für einen schnellen Einstieg. Bereits auf den ersten Seiten treffen wir auf die 24jährige Alizee bei ihrer Nebentätigkeit als Escort. Alizee war ein Charakter, der gewöhnungsbedürftig war und gerade am Anfang kommt sie sehr eingebildet rüber und war mir sehr unsympathisch. Im Laufe der Geschichte hat sich das ein bissel gebessert aber sie war jetzt nicht mein Lieblingscharakter von der Handlung her. Im Gegensatz zu Fynian, der praktisch aufgrund der Familenfehde der Feind von Alizees Familie ist. Fynian ist am Anfang sehr geheimnisvoll und düster aber er taut mit der Zeit auf und ganz ehrlich man muss ihn einfach mögen. Ich mochte nicht nur seine hilfsbereite und einfühlsame Art sondern auch seine düstere und autoritäre Mafiaseite ❤. Die Autorin schafft es immer wieder, dass man solche Charaktere einfach lieben lernt.

Die Liebesgeschichte zwischen Alizee und Fynian hatte Romeo und Julia Vibes gehabt. Allerdings war die starke Anziehungskraft zwischen den beiden Hauptcharakteren nicht so greifbar wie erhofft, da mir irgendwie das gewisse Etwas gefehlt hat. Wiederum war die aufkommende Spannung hingegen gut aber dennoch verbesserungsfähig gewesen, welches die Autorin in ihren späteren Werken bewiesen hat. Dennoch ist es ein gutes Einsteigerbuch und sorgt für eine gute Portion Lesespass.

Das Setting spielte diesmal in zwei Städten, die nicht unbekannt sind.  Im ersten Part des Buches spielt die Geschichte in London, wo Alizee mit ihrer engsten Freundinnen dorthin geflohen ist um vor Alizees Exverlobten Joaquin und selbst vor ihrer eigenen Familie zu entkommen. Allerdings werden die Mädels schnell von Joaquin gefunden und somit spielt der zweite Part in New York, wo so einiges passiert und für einige überraschende Wendungen gesorgt wurde.

Im Grunde genommen ist es eine Romeo und Julia Geschichte, die in der New Yorker Mafia spielt. Es geht um eine Familiefehde gepaart mit Verrat, Intrigen, Vertrauen genauso wie die Liebe und die damit verbundene Erotik bleibt auch nicht aus. Es ist ein gutes Buch für Zwischendurch und es versorgte mich mit guter Leselaune.

 

Nachtblütenkuss bekommt 4 von 5 Sternen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.