Blut & Magie – die verlorene Prinzessin

Der König ist tot!

Lang lebe die Königin!

Grau, langweilig und ereignislos beschreibt Lillys Leben wohl am besten. Doch als Nick Callahan sie entführt, ist die Verwirrung perfekt. Wenn man Nick Glauben schenkt, ist Lilly die verlorene Prinzessin der Anderswelt. Plötzlich sieht sie sich Dämonen, Engeln und anderen mystischen Wesen einer magischen Parallelwelt gegenüber. Lilly wird unvermittelt zur Zielscheibe der Dämonen in einem jahrhundertealten Kampf um den Thron der Anderswelt. Wem kann sie in dieser neuen Welt überhaupt trauen? Und dann ist da noch Lucan Vale, der geheimnisvolle Krieger, und das verbotene Knistern zwischen ihnen.

Autor/-in:  Melanie Lane

Seitenanzahl: 441 Seiten

Erscheinungsdatum:  08. September 2020

Reihe: Die Geschichte der Anderswelt – Band 1

Verlag: Isegrim Verlag

Genre: Fantasy, Romantasy

Ausgabe: broschierte Ausgabe, Hörbuch, E-Book

Ich bin wieder zurück und hatte dieses Buch als Letztes gelesen. Es war eine gute Wahl von mir gewesen, denn es zeigte mir wie sehr es mir gefehlt hat in die verschiedensten Welten von Bücher einzutauchen. In dieser Geschichte treffen wir auf die einsame junge Lilly und sie lebt ein einsames allerdings von ihr selbst ausgesuchtes Leben. Sie jobbt in einem Cafe, wo sie eines Tages auf Nick Gallahan trifft, der ihr Leben komplett verändern wird. Er offenbart ihr nicht nur, dass er ihr Bruder ist sondern auch die zukünftige Königin der Anderswelten sei, die durch Portale verbunden sind. In diesen Welten leben nicht nur Engel und Dämonen sondern auch andere Wesen, die man so aus Büchern kennt. Lilly hält das erst für einen Scherz aber als sie von Nick und einem geheimnisvollen Fremden entführt wird kann sie ihre Augen kaum glauben. Allerdings trachtet jemand nach ihrem Leben, denn Lilly möchte einige Dinge verändern und dies ist vielen einen Dorn im Augen. Sie geriet hier in einem Strudel aus Machtspielen, Intrigen, Magie und Geheimnisse. Selbst in den eigenen Reihen gibt es Wesen, die nach ihrem Leben trachten. Zusammen mit den Assassinen, die an ihre Familie gebunden sind aufgrund einer jahrhundertelangen Schuld lernt sie sich selbst zu verteidigen. Dabei wird sie auf magische Weise von Lucan Vale angezogen, dem Assassinen-König.

Melanie Lane hat hier einen tollen Auftakt erschaffen und es hat mir viel Spass bereitet. Ich mag den Schreibstil von der Autorin, denn er ist sehr bildhaft dargestellt und lässt sich zügig lesen. Allerdings sind so einige Schreibfehler sowie fragwürdige Aufbaus von Sätze aufgetreten, wo ich mich frage warum dies dem Lektorat nicht aufgefallen ist (z.B. Ich bin ich bereit….). Das sorgte für einen minimalen Dämpfer 🤔. Allerdings waren die zahlreichen Beschreibungen der jeweiligen Anderswelten sehr bildhaft dargestellt, sodass ich es mir sehr gut vorstellen konnte und mich mehr in die Geschichte fallen ließ. Auch der eingebaute Humor war fantastisch und Lilly war eine Protagonistin, die man einfach lieben muss. Das ganze Buch wird aus ihrer Perspektive erzählt und zusammen mit ihr erkunden wir die unterschiedlichen Welten. Auch die immer mehr auftretende Anziehungskraft zu Lucan war eindeutig von Lillys Seite aus zu spüren und ich konnte ihre Gefühle nachvollziehen. Lucan hingegen war sehr verschlossen und zwischenzeitlich zeigte er zwar auch Gefühle, die er sehr schnell wieder verbarg. Trotzdem konnte ich Lilly verstehen warum sie sich so zu ihm hingezogen fühlte. Auch die anderen Charaktere sorgten für eine tolle Geschichte und passten gut rein. Was mir auch gefiel war das nicht nur Lilly eine ständige Entwicklung durch machte sondern auch ihr Umfeld.

Das Buch ist eine broschierte Ausgabe und wirkt ein bissel billig aufgrund des Preises. Gerade die Ecken sind sehr empfindlich. Allerdings befindet sich gleich auf den ersten Seiten eine Zeichnung von Lilly und Lucan und das wiederum fand ich toll 😊.  Ihr solltet auch nicht auf grosse Spannungen hoffen, denn hier lernen wir zusammen mit Lilly erst einmal die verschiedenen Welten sowie deren Bewohner kennen. Es treten zwar hin und wieder kleine Spannungsmomente auf aber sie sind auch leider vorhersehbar. Das Ganze rundet mit einem kleinen Cliffhanger, der mit einem Mord  und einer eindeutigen Botschaft endet, die in der Fortsetzung hoffentlich einiges verspricht.  

Bis auf ein paar Schwächen verspricht das Buch so Einiges. Allerdings hat es noch Potenzial nach oben und ich bin gespannt wie es in Band 2 weitergeht 😊.

Dieses Buch sorgt für gute Unterhaltung bis auf einige kleine Schwächen. Die detailreichen Beschreibungen der jeweiligen Welten waren gut dargestellt und verleihen einem zum Träumen an. Im Allgemeinen hat Melanie einen tollen Start entstehen lassen und dies mit einem kleinen Cliffhanger beendet. Ich freue mich auf die Fortsetzung und hof, die während des Lesens bei mir eingezogen ist.

 

Dieser Reihenstart: Blut & Magie bekommt von mir 4 von 5 Sternen und es ist definitiv Luft nach oben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.