Heartless – Die Seele der Magie

Eine Diebin ohne Herz
Ein Prinz ohne Zukunft
Eine Liebe ohne Hoffnung

Jahrelang hatte Zera nur ein Ziel: endlich wieder ein Mensch zu sein. Als Herzlose ist sie nicht nur unsterblich und überaus stark, sondern auch eine Gefangene, denn wer ihr Herz in seiner Gewalt hat, kann sie kontrollieren. Doch seit ihr Herz Prinz Lucien gehört, wünscht sie sich zum ersten Mal, herzlos zu bleiben. Nur so kann sie ihn beschützen: vor seiner Schwester, der mächtigsten und grausamsten Hexe des Landes. Vor dem unbarmherzigen Krieg, der das Königreich in Schutt und Asche legt. Und vor sich selbst. Denn in Lucien lauert eine dunkle Kraft, die nicht nur ihm zum Verhängnis werden könnte, sondern auch allen, die er liebt …

Autor/-in: Sara Wolf

Seitenanzahl:  544 Seiten

Reihe: Band 3 von 3

Erscheinungsdatum:  01. Juni 2021

Verlag: Ravensburger Verlag

Genre: Fantasy, Romantasy, Dystopie

Ausgabe: gebundene Ausgabe, E-Book

Da eine lange Zeit zwischen der Veröffentlichung des zweiten und dem dritten Band der Heartless-Reihe war hatte ich vor Kurzem die ersten beiden Bände gerereadet. Im Anschluss konnte ich mit die Seele der Magie fortsetzen. Das Buch schliesst sofort an Band 2 an und nachdem Varia den Knochenbaum berührt hatte tauchen die Valkeraxen aus der Dunkelheit auf und folgten ihren Befehlen, da die Magie des Knochenbaum besitzt von ihr ergriffen hatte. Zera gelingt es nur knapp mit ihren Freunden zu entkommen und muss dabei zusehen wie Vetris zerstört wird.  Um die Zerstörung der Welt zu verhindern müssen die Freunde einen Weg finden Varia aufzuhalten und dabei stossen sie auf ein sehr lang verborgenes und uraltes Geheimnis.

Durch den sehr leichten Schreibstil konnte ich die Geschichte zügig verfolgen und es sorgt zwischendurch für düstere und spannungsgeladene Szenen, die meine Neugierde angestachelt hatte mehr von der Geschichte zu erfahren. Die Autorin hat die komplette Geschichte sehr gut umgesetzt und Zera war eine fantastische Protagonistin, die frech und stets einen lockeren Spruch auf Lager hatte. Ich mochte ihre Art so gerne und es hat Spass gemacht sie auf ihre Reise zu begleiten. Allerdings war die Liebesgeschichte zwischen ihr und Lucien nett aber die Anziehungskraft war für mich nicht wirklich spürbar gewesen obwohl sich die Autorin viel Mühe gegeben hatte. Da gefiel mir das Abenteuer um Zera, ihren Freunden sowie den magischen Bäumen herum interessanter und mir gefiel auch die Entwicklung der gesamten Geschichte. Auch die vielschichtigen Charaktere sowie die magischen Wesen waren grossartig dargestellt. Besonders Malachite war ein Charakter, den man einfach mögen sollte 👍. Zusammen mit Zera oder Yorl sorgt er für ein paar Szenen, die die Geschichte hin und wieder auflockerte.

Das Ende war anders als erwartet und sorgte für paar Tränchen. Allerdings bleibt eine gewisse Frage offen und entweder wusste die Autorin nicht wie sie es umsetzten sollte oder es war beabsichtigt 🤔. Ich hätte gerne gewusst wie eine bestimmte Person von den Toten wieder auferstehen konnte. Aber wenn ihr die Reihe liest wisst ihr wovon ich rede.

Die Covergestaltung von allen drei Bänden sind einfach wunderschön vom Verlag gestaltet wurden und gefallen mir wesentlich besser als die englischen Cover.  Die Gestaltung der Bücher an sich sind schlicht gehalten und bei den Kapitelanfängen spiegelt sich das Runenzeichen, welches auf den Cover zu finden ist wieder. Die Länge der Kapitel sind gerade für Kapitelleser eventuell eine kleine Herausforderung, da es meisten ca. 20 Seiten pro Kapitel beinhaltet. Im Großen und im Ganzen war es eine fantastische Reihe, die mir sehr viele schöne und unterhaltsame Lesestunden bereitet hatte.

Die Autorin hat mit dieser Reihe eine fantastische Geschichte erschaffen. Wir haben hier eine Bad Ass Protagonistin, die nicht nur zu sich selbst findet sondern auch gegen eine uralte Magie kämpfen muss. Ein tolles und detailreiches Setting aus einer Welt mit Hexen, Menschen und anderen Wesen sowie eine Liebesgeschichte, die zwar nett war nur mich nicht ganz erreicht hat. Da wiederum gab es viele unterschiedliche und grossartige Freundschaften zwischen den unterschiedlichsten Figuren. Die Reihe ist es wert einen Blick zu riskieren.

 

Der finale Band Heartless – Die Seele der Magie bekommt von mir 4,5 von 5 Sternen und die komplette Reihe ist eine tolle Leseempfehlung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.