My Picture of you

Die gewissenhafte Architektin Catherine Geller beschäftigt sich lieber mit ihrer Arbeit als mit der Männerwelt, bis sie bei einer Ausstellung auf den erfolgreichen Fotografen Tyron Scott trifft. Sofort voneinander fasziniert unterbreitet er ihr wenig später eine berufliche Herausforderung, die sie nicht ablehnen kann. Mit jedem Tag, den die beiden miteinander verbringen, knistert es mehr zwischen ihnen und es könnte so schön sein, wenn Catherine nicht feststellen müsste, dass nicht immer alles so ist, wie es den Anschein macht. Mit welchen inneren Dämonen hat Tyron zu kämpfen und schafft er es, sich diesen Catherine zuliebe zu stellen?

Autorin: Mia B. Meyers

Seitenanzahl: 172 Seiten

Erscheinungsdatum: 15. August 2021

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Genre: Liebesroman, Roman

Ausgabe: Taschenbuch, E-Book

Ich hatte mal wieder Lust auf eine leichte und humorvolle Geschichte und da greife ich immer wieder zu den Büchern von Mia B. Meyers. Wie der Zufall war veröffentliche die Autorin diesem Monat ihr neues Buch. Natürlich landete es direkt auf mein Kindle und ich konnte mich wieder berieseln lassen 😊. Der Einstieg war diesmal ein bissel holprig allerdings legte sich das schnell wieder. Durch Mias leichten Schreibstil sowie den eingebauten Humor bleibt man automatisch an der Geschichte hängen. Es sorgt nicht nur für Kopfkino sondern auch für ein paar Lachfältchen mehr 😅.  

Allerdings bin ich diesmal mit der Protagonistin Catherine hier in Zwiespalt geraten. Sie wirkt im ersten Moment wie eine hochnäsige Person aber letztendlich überspielt sie damit nur ihre Unsicherheit. Ich fand ihr Verhalten manchmal fragwürdig und zickig obwohl es auch wiederum lustige Momente mit ihr gab wo man sich teilweise selbst wiedergefunden hatte. Tyron hingegen fand ich sofort sympathisch. Er war nicht nur charmant sondern auch verletzlich. Ich konnte ihn gut verstehen, denn mir ging es früher nicht anders.

Im Großen und Ganzem war es wieder eine Liebesgeschichte zum Wohlfühlen und passt perfekt zu einer grossen Tasse Kaffee oder Tee auf der Couch während es draussen regnet. Ich mochte die Thematik hier und übermittele auch eine wichtige Botschaft. Die Autorin hat das auch hier wieder gut verpackt. Die Geschichte wird nicht nur aus Catherine Perspektive erzählt sondern auch aus der Sicht von Tyron. Bedauerlicherweise war die Anziehungskraft, die hier beschrieben war für mich nicht spürbar. Der Funke ist daher bei mir nicht wirklich über gegangen. Allerdings waren die lustigen Szenen einen Genuss. Das ist einer der Gründe warum ich die Bücher von Mia mag, denn sie wirken damit realitätsbezogen sowie authentisch.

Mit dieser Geschichte konnte mich die Autorin nicht zu 100% überzeugen, da mir einfach die Hauptprotagonistin teilweise so störrisch war. Jedoch war es wieder eine tolle Geschichte und der eingebaute Humor sorgte für ein paar lustige Lesemomente.  Was mich irritiert ist, dass das E-Book nur ca. 172 Seiten aufweist aber es wird im Internet überall mit ca. 296 Seiten an gepreist. Kann mir das jemand erklären 🤔?

 

My Picture of you bekommt 4 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.