Gold & Schatten

Paris, die Stadt der…Götter!

Gerade erst nach Paris gezogen, verliebt sich die sechzehnjährige Livia Hals über Kopf in Maél. Seine Welt sind die düsteren Katakomben unter den Straßen der Stadt. Die beiden kommen sich schnell näher, doch der draufgängerischen Maél geht immer wieder auf Abstand. Was hat er zu verbergen? Und warum um alles in der Welt kann Livia plötzlich Botschaften hören, die Bäume und Pflanzen zuflüstern? Ist sie dabei, den Verstand zu verlieren? Als es Livia schließlich gelingt, die einzelnen Fäden miteinander zu verknüpfen, kann sie kaum glauben, welches Geheimnis sich ihr offenbart. Denn dass sie Maél kennengelernt hat, war alles andere als ein Zufall…

Autor/-in: Kira Licht

Seitenanzahl: 544 Seiten

Reihe: Die Bücher der Götter-Band 1

Erscheinungsdatum:28. Februar 2019

Verlag: ONE Verlag

Genre: Romantasy, Jugendfantasy

Hier begleiten wir die 16jährigen Livia McKenzie, die mit ihrer Familie nach Paris gezogen ist. Um sich mit Paris vertraut zu machen besucht sie ein paar Sehenswürdigkeiten und darunter auch die Katakomben. Dort trifft sie auf den geheimnisvollen und gutaussehenden Maél Anjou. Das dieses Treffen kein Zufall war wird Livia immer mehr bewusst. Seit ein paar Wochen kann sie auf merkwürdigerweise mit Pflanzen telepathisch unterhalten und dann erfährt sie nach und nach auch Maéls dunkles Geheimnis und warum er ihre Hilfe braucht.

Plot:

Auch zum zweiten Mal konnte mich diese Geschichte wieder mitreissend und abschalten lassen. Der fluffige und jugendliche Schreibstil von Kira Licht ist einfach erfrischend. Man kommt sehr schnell rein in die Geschichte und es wird komplett in der Ich-Form von Livias Perspektive erzählt. Ich mochte die Handlung, das Setting und alle Haupt-und Nebencharaktere. Besonders wie Kira Licht die griechischen Götter mit eingebaut hat gefiel mir sehr gut. Da die Geschichte in unserer Zeit spielt hat Kira natürlich die Götter dementsprechend auch angepasst und allein die detailreiche Beschreibung der Unterwelt war unerwartet gut. Auch die ausführliche Beschreibung der Katakomben war sehr gut gelungen und lässt ein interessantes visuelles Bild im Kopf entstehen – gerade weil man noch nicht in den Genuss gekommen ist 😊.

Ich mochte auch die Entwicklungen der Hauptcharaktere sehr gerne und besonders Livia kann man sehr gut in ihre Entwicklung begleiten und alleine die starke Anziehungskraft zu Mael war mehr als spürbar und daran ist nicht nur das „Ambrosia“ Schuld 😅. Natürlich treten auch die bekanntesten Götternamen hier auf wie Hades, Aphrodite, Hermes und viele mehr. Auch die sogenannten Schicksalsgöttinnen tragen eine wesentliche Rolle zu der Geschichte bei. Diese Geschichte hat alles was sich von einem guten Fantasybuch wünscht und es lässt keine Wünsche offen.

Das Buch ist an sich sehr schön gestaltet und das Cover ist immer noch wunderschön. Allerdings wird es wird Kapitelleser/-innen eine Herausforderung werden, da die Kapitel teilweise eine Länge von ca. über 60 Seiten besitzen. Die Autorin hat aber in dem jeweiligen Kapitel selbst immer wieder mehrere Absätze eingebaut, sodass man auch zwischendurch mal pausieren kann. Allerdings kann ich bestätigen, dass sich das Buch sehr schnell weg liest und durch den eingebauten und fantastischen Humor von Livia sorgt es nochmal für einen weiteren Pluspunkt.

Kira Licht hat hier eine grossartige Geschichte rund um die griechischen Götter erschaffen, die in unserer Zeit spielt. Allein die romantische und fantastische Atmosphäre in Paris sowie die liebenswerten Charaktere verlangten nach mehr. Daher empfehle ich euch auch den zweiten Teil griffbereit zu haben, denn auch hier finden wir einen fiesen Cliffhanger zum Ende des Buches. Für mich ist es eine sehr gelungene jugendliche Geschichte, die einfach nur Spass macht gelesen zu werden und die für ein permanentes Lächeln auf den Lippen sorgt. Ein richtiges Wohlfühlbuch und für mich immer noch ein Highlight 💕.

 

Gold & Schatten – das erste Buch der Götter verdient 5 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.