Never say Never – Ein Blick in meine Seele ⭐

Das Telefon klingelt.
Eine männliche, schaurige Stimme ist am anderen Ende zu hören.
Es ist ein Fremder, der dich vor die Wahl stellt:
Leben oder Sterben?
Wie lautet die richtige Entscheidung?

Moira ist eine junge Psychologiestudentin, die nachts in einem Callcenter der Seelsorge jobbt. Recht schnell verändert eine Nacht ihr komplettes Leben. Während einer Nachtschicht erhält sie einen unheimlichen Anruf.Der meistgesuchte Serienmörder ist angeblich am anderen Ende. Soll sie auflegen oder zuhören, was er zu sagen hat? Wenn sie auflegt, ist sie sein nächstes Opfer. Welche Wahl hat sie also?

Zeitgleich trifft sie auf Arūnas, einen Mann mit zwei Gesichtern. Ist alles bloß ein Zufall oder ist er der berüchtigte Mörder namens Magnus, der fast ein Jahrzehnt in Vilius sein Unwesen treibt?

Autorin: Yuna Drake

Genre: Dark Romance

Seitenanzahl:  268 Seiten

Reihe: Never say Nerver- Reihe (Band 1)

Erscheinungsdatum: 23. Januar 2021

Verlag: Yuna Drake (Nova MD)

Was würde man machen, wenn eine unheimliche Stimme am Telefon sagt, dass man über Leben und Tod eines Menschen entscheiden soll? Genau das ist Moira, die Hauptprotagonistin dieser Geschichte passiert. Moira steht kurz vor ihrem Abschluss als Psychologin und nebenbei jobbt sie nachts als Telefonistin in einem Seelensorgercenter. Eines Nachts rief Arūnas an, der sich angeblich verwählt hat und die beiden kamen ins Gespräch. Moira erfährt von ihm, dass er Menschen umbringt und damit zu kämpfen hat. Kurz danach wird Moiras Kollegin Dalia vermisst. Nach ein paar Tagen erhält Moira eines Nachts einen Anruf von einem Unbekannten mit Namens Magnus. Magnus ist ein Serienmörder, der von ihr verlangt übers Dalias Leben zu entscheiden. Wie wird Moira sich nun entscheiden und welche Rolle spielt eigentlich Arūnas in diesem gefährlichen Spiel?

Plot:

Hierbei handelt es sich um den Auftakt einer neuen Reihe von Yuna Drake und wieder einmal wurde dieses Buch von mir verschlungen und geliebt. Bereits der Prolog sorgt für Nervenkitzel pur und verspricht das Verlangen nach mehr.

Selbst die Protagonisten, egal ob Haupt – oder Nebencharaktere sind einfach unglaublich beschrieben und in Szene gesetzt. Auch die Kriminellen in ihren Büchern gewinnen immer Sympathiepunkte und gleichzeitig erzeugen sie auch Ehrfurcht. Obwohl es nur fiktive Personen sind!  Auch der erotische Anteil kam hier nicht zu kurz und wurde so gut verbaut, dass es perfekt in die Handlung passte. Und ich sag euch, da bleibt kein Höschen trocken 😅.

Die Hauptprotagonistin Moira ist eine sehr mutige Frau und lässt sich von Arūnas oder Magnus nicht unterkriegen. Ich fand sie von Anfang an sympathisch und dass sie Arūnas die Stirn geboten hat, war legendär. Ich feiere diese kleinen sarkastischen Momente zwischen den beiden. Arūnas fand ich ebenfalls sehr interessant. Auf der einen Seite wirkt er wie ein ganz normaler gutaussehender Mann, der weiß was er will doch gleichzeitig sollte man ihn nicht unterschätzen, denn er ist sehr gefährlich und obendrein verbirgt er ein dunkles Geheimnis vor Moira.

Es treten ebenfalls Charaktere aus den Reihen von Broken Blackness und Follow your Passion auf, wo die Autorin am Anfang dieses Buchs darauf hinweist aber trotzdem kann diese Geschichte unabhängig voneinander gelesen werden. Allerdings werde ich mir diese beiden Reihen ebenfalls noch zur Hand nehmen 😊.

Obwohl es so nervenaufreißend, fesselnd und gleichzeitig so erotisch war sorgte die Autorin auch immer wieder für ein paar ruhige Szenen um Luft zwischendurch zu holen.  Mit ihrem Schreibstil sorgt sie nicht nur für ein unglaubliches und fantastisches Lesegefühl sondern auch dass ihre Geschichten einen noch wochenlang verfolgen. Ich liebe es einfach und für mich ist diese Autorin eine Queen in diesem Genre 💕.

Ein fantastischer Auftakt, der einem den Atem und die Sinne raubt. Da die Autorin auch noch einen fiesen Cliffhanger eingebaut hat kann ich die Fortsetzung kaum noch erwarten, denn ich möchte so gern wissen ob Moira Arūnas noch retten kann und welche Verbindung sie zu Magnus hat?

 

Von mir erhält Never say Never  5 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.