Story in Reverse

Amy: Wie reagierst du, wenn der einzige One-Night-Stand deines Lebens dir statt seines vollständigen Namens oder der Telefonnummer einen positiven Schwangerschaftstest beschert? Richtig, du schaust ziemlich dumm aus der Wäsche.

Calvin: Wie reagierst du, wenn du deinen One-Night-Stand Wochen später zufällig in einer Frauenarztpraxis triffst und sie ein Ultraschallbild in der Hand hält? Richtig, du schaust ziemlich dumm aus der Wäsche. Kannst du mit einem Menschen, den du kaum kennst, eine so folgenschwere Entscheidung treffen? Würdest du den anderen Elternteil näher kennenlernen wollen? Und was passiert, wenn sich einer von ihnen zu etwas entscheidet, was beide Leben für immer verändern könnte?

Autorin: Mia B. Meyers

Seitenanzahl: 215 Seiten

Erscheinungsdatum: 10. Januar 2021

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Genre: Liebesroman, Roman

Mit Story in Reverse ist es mein dritter Roman im Monat Januar 2021. Dieser Band erschien vor Kurzem und schon landete es im Warenkorb meines E-Readers 😅. Hier bezieht sich die Autorin hauptsächlich auf eine ungewollte Schwangerschaft nach einer verhängnisvolle Nacht. Amy lernt Calvin in einer Bar kennen und verbringt mit ihm eine berauschende Nacht. Als Amy sich nach ein paar Tagen müde und schlapp fühlt riet ihre beste Freundin Holy einen Schwangerschafttest zu machen. Als dieser positiv war bricht eine Welt für Amy zusammen. Als sie bei ihrem neuen Frauenarzt ist trifft sie ausgerechnet auf Calvin wieder. Die beiden sprechen darüber und sie entschliessen sich dazu das Kind zu bekommen. Als sie sich näher kennenlernen erhält Amy ein Jobangebot in Ney York.

Plot:

Ein sehr interessantes Thema, welches man selten in Bücher liest. Ich finde, dass die Autorin es gut umgesetzt hat und sogar während der Geburt scheute sie sich nicht davor. Wieder einmal wurde ich gut unterhalten obwohl ich mit Amy nicht ganz warm wurde. Ich mochte ihre Art teilweise nicht auch wenn es auf die Schwangerschaft und Hormonen geschoben wurde. Im Gegensatz zu Calvin. Er ist ein smarter Mann und ich mochte seine Art umso mehr. Er besitzt unter anderen zwei unterschiedliche  Augenfarben, die ich persönlich sehr anziehend finde. Allerdings hat mir am besten Granny gefallen. Sie ist eine unglaubliche ältere Dame, die mit ihren eigenen Humor noch sympathischer machte 😊. Da die Geschichte in London spielte konnte ich auch Calvins Reaktion auf das Jobangebot von Amy verstehen, da sie es einfach für sich entschieden hatte.  Es zeigt immer wieder wie wichtig es ist miteinander zu kommunizieren.

Der Schreibstil war wieder fantastisch und wir lesen hier auch aus beiden Sichtwinkeln der Hauptprotagonisten.  Ich fand es auch super, dass die Autorin auch die unschönen Seiten einer Schwangerschaft erzählt hatte. Respekt👍!   

Mal eine etwas andere Liebesgeschichte von der Autorin, die aber gut umgesetzt wurde. Nur diesmal hat mir das gewisse Etwas gefehlt oder lag es daran, dass ich mit Amy nicht warm wurde 🤔? Trotzdem ist es wert einen Blick zu riskieren.  

 

Story in Reverse bekommt von mir 3,5 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.