Sweet little lies

Die Liebe ist das gefährlichste Spiel

Betty Dawsey hat die Nase voll. Zwar liebt sie ihren Verlobten Thom, doch hält er sie stets ein wenig auf Abstand und lässt sie nie wirklich Teil seines Lebens werden. Daher hat sie sich entschlossen, ihn zu verlassen – und das mit einem Knall. Buchstäblich! Denn eine Explosion zerstört urplötzlich die gemeinsame Wohnung. Betty kommt mit knapper Not davon und findet dabei heraus, dass Thom, der nerdige Versicherungsvertreter, in Wahrheit Thom, der Geheimagent ist. Betty fällt aus allen Wolken – aber sie hat keine Zeit, sich an diesen Gedanken zu gewöhnen. Denn jemand spielt ein falsches Spiel! Betty und Thom müssen nun nicht nur ihre Beziehung, sondern auch ihr Leben retten…

Autorin: Kylie Scott

Seitenanzahl: 288 Seiten

Erscheinungsdatum:  27. November 2020

Reihe: Einzenband

Verlag: Lyx Verlag

Genre: Roman, Liebesroman

Hier geht es um die Beziehung von Elisabeth Dawsey, die von allen Betty genannt wird und Thom Wolf. Gleich zu Beginn der Geschichte trennt sich Betty von ihren Verlobten, da sie keine Zukunft mehr in ihrer Beziehung sah. Während sie mit ihrer besten Freundin ihre Sachen packt fliegt die gemeinsame Wohnung in die Luft. Sie ist dem Anschlag um Haaresbreite entkommen und wacht in einem Keller wieder auf. Dort wird sie ausgefragt was sie alles über ihren Verlobten weiß. Als ein vertrautes Gesicht um die Ecke erscheint traut sie ihren Augen nicht. Thom, ihr Verlobter steht vor ihr und eröffnet ihr seine wahre Identität. Er ist ein Agent einer geheimen Organisation, die für Recht und Ordnung sorgt. Allerdings werden nach und nach die Agenten ermordet und so fällt auch Thom ins Raster und Betty geriet in ein Netz aus Agenten, Geheimorganisationen und Mordanschläge.

Plot:

Für mich war dieses Buch ein netter Zeitvertreib gewesen. Die Handlung war gut allerdings wurde es hin und wieder langatmig und vorhersehbar. Die Actionszenen waren hingegen gut umgesetzt nur konnten sie mich jetzt nicht so mitreissend wie erhofft. Allerdings gefiel mir, dass die Autorin eine Hauptprotagonistin ausgewählt hat, die ein bisschen mehr auf den Rippen hatte. Trotz dieses Aspekts konnte ich leider keine Bindung zu den Charakteren aufbauen, da sie mir zu oberflächig waren. Selbst Betty, die als taffe Frau dargestellt wurde, war in einigen Punkten zu selbstverliebt. Auch die angeblichen Gefühle für Thom waren nicht nachvollziehbar. Am Anfang der Handlung sagt sie,  dass Thom ein durchschnittlicher Typ ist und während der Verfolgungsjagd war er der hübscheste Mann der Welt. Auch Thom, der bei seiner Organisation eine grosse Nummer war konnte ich nicht nachvollziehen, da er nicht wirklich was gemacht ausser ein bisschen rum zuschiessen und mit Betty Liebesspiele zu machen. Vielleicht waren meine Erwartungen doch ein bisschen höher 😅.

Das Buch selbst umfasst 11 Kapitel + Epilog und zum Ende hin befinden sich noch ein paar Buchvorstellungen aus dem Lyx Verlag. Jemand der gerne kurze Kapitel liest wäre wahrscheinlich nicht so erfreut darüber, denn ein Kapitel umfasst ca. 20-25 Seiten. In den Kapiteln selbst sind ebenfalls Absätze vorhanden um zu pausieren und später weiterzulesen.

Sweet little lies war ein seichter Liebesroman mit ein paar Actionszenen und somit ein netter Zeitvertreib für zwischendurch.  

 

Sweet little lies bekommt 2,5 von 5 Sternen von mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.