Apocalyptic Lovers – Reiter der Hölle

**Im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt**

Kelyan ist einer der vier apokalyptischen Reiter, einst dazu bestimmt, das Grauen des Kriegs über die Menschen zu bringen. Aber die Welt hat sich verändert. Ein neues, göttliches Spiel der Macht hat begonnen und nun durchstreift er die Dunkelheit auf der Jagd nach den Kreaturen der Nacht. Bis zu jenem Tag, der alles verändert. Als er IHR begegnet …
Trintje und Dating – ein absoluter Reinfall. Daher kann die junge Studentin kaum glauben, dass der gut aussehende Fremde, den sie beinahe mit ihrem Volleyball massakriert hätte, tatsächlich Interesse an ihr zeigt. Doch seit ihrem »Zusammenstoß« weicht er nicht mehr von ihrer Seite. Trintje ahnt nicht, dass ein magisches Erbe in ihr schlummert, das sie unweigerlich mit diesem geheimnisvollen Mann verbindet und sie in die Untiefen der Hölle führen wird.

Autorin: Ulrike Koch

Seitenanzahl: 331 Seiten

Erscheinungsdatum:  17.Dezember 2020

Reihe: Einzenband

Verlag: Impress/aktuell nur als E-Book verfügbar

Genre: Roman, Fantasy, Urban Fantasy

Apocalyptic Lovers klang vom Klappentext her sehr viel versprechend. Hier ist die Welt vollkommen aus den Fugen geraten und es greifen immer wieder neue finstere Kreaturen die Menschen an. Gott und seine Engel sind auf mysteriöse Weise verschwunden und nun übernahmen das Chaos und ein neuer Gott namens Taro- auch als Trickser bekannt, an. Er war auch derjenige, der drei von den vier apokalyptischen Reitern aus der tiefsten Finsternis befreite und zur Erde schickte. Dort sollen sie nicht ihrer Bestimmung folgen sondern bekommen die Gelegenheit unter den Menschen zu leben.

Kelyan, einer der vier Reiter musste im Auftrag von Taro eines Tages eine goldene Kette aufspüren um im Austausch die Freilassung seines Bruders Aamond auch Tod genannt zu fordern.

Um sich auf die Suche zu machen brauchte er notgedrungen Hilfe und traf unerwartete auf Trintje. Trintje ist nicht nur ein Mensch sondern einer der noch wenigen existierenden Halbengel. Mit ihr machte er sich auf die Suche nach dem Schmuckstück. Während der Suche kommen sich Trintje und Kelyan immer näher und merken, dass sie etwas Tieferes verbindet.

Plot:

Die Idee zu der Geschichte war wirklich gut aber die Umsetzung war für mich nicht ausgereift. Ich konnte mich nicht mitreissend lassen. Auch die Charaktere waren mir zu oberflächig und gefühlskarg.  Der einzige Charakter, denn ich ein bisschen mochte war Trintje, obwohl sie in manchen Situationen unseriös und kindisch rüber kam. Auch wie sie herausfand wer Kelyan in Wirklichkeit war ihre Reaktion sehr mager. Klar sie stand unter Schock aber einen Atemzug später spricht sie mit ihm als wäre nix gewesen. Ich meine, wie würdest du zum Beispiel reagieren, wenn vor dir einer der vier Reiter stehen würde? Ich würde wahrscheinlich hysterisch lachen und fragen wo die versteckte Kamera sei 😂.  

Zwischen Kelyan und Trintje entwickelt sich auch eine Liebesgeschichte aber diese war nicht wirklich spürbar. Die Autorin gab sich wirklich Mühe aber bei mir sprang der Funke nicht über 😕.

Was ich allerdings gut fand ist, dass die Autorin sich nicht auf einen Reiter konzentriert hat sondern sie hat alle vier ein paar Kapitel gewidmet. Aber überwiegend lesen wir schon aus der Perspektive von Trintje und Keylan. Auch die Flashbacks, die beide hin und wieder hatten waren gut eingebaut. Der Schreibstil war zwar angenehm allerdings für meinen Geschmack nicht fesselnd. Manche Passagen waren auch etwas langatmig und ich habe öfters mit mir gerungen, dass Buch einfach wieder weg zu legen, da vieles auch vorhersehbar war kam dazu auch keine Spannung auf. Allem in allen war die Idee über die apokalyptischen Reiter gut aber die Umsetzung wäre ausbaufähiger gewesen. Schade…😕

Leider konnte mich diese Geschichte überhaupt nicht überzeugen. Der Klappentext war vielversprechend und das Cover braucht sich auch nicht zu verstecken. Allerdings war es einfach nicht mein Buch, da ich mehr erhofft hatte.  Daher denke ich, dass es eher für die jüngeren Leser besser geeignet wäre.  

 

Apocalyptic Lovers bekommt leider nur 2 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.