Izara – Verbrannte Erde

Die Hexenkönigin wurde wiedererweckt und hat der Liga den Krieg erklärt. Einzig Lucian, der nun über das ewige Feuer verfügt, könnte Mara noch Einhalt gebieten. Doch seit Ari in seinen Armen gestorben ist, hat der Brachion nur ein Ziel vor Augen: Rache an Tristan und seinem Vater. Auf seiner Jagd steckt er die Welt der Primus und Menschen in Brand und ist auf dem besten Weg, zu dem rücksichtslosen Tyrannen zu werden, von dem die Izara-Legende berichtet. Und Ari … Ari muss all dem hilflos zusehen. Körperlos schwebt sie über dem Geschehen, da ihre menschliche Hälfte zwar gestorben ist, doch die unsterbliche Essenz in ihr überlebt hat. Niemand nimmt sie wahr – niemand, außer dem Mann, der sie getötet hat.

Autorin: Julia Dippel

Seitenanzahl: 480 Seiten

Erscheinungsdatum:  07. Februar 2020

Reihe: Band 4 von 4

Verlag: Planet! – Thienemann-Esslinger

Genre: Romantasy, Urban Fantasy

 

Im finalen Band wandelt Ari’s Essenz umher und muss mit ansehen was sich nach ihrem Tod alles ereignet.  Als sie Lucian sah, der nun über das ewige Feuer und ihre Seele verfügt und ausser Kontrolle geriet wusste sie, dass sie einschreiten musste. Aber nur wie, wenn keiner ihre Essenz wahrnahm kann bis auf den Mann, der sie getötet hat. Mit Hilfe ihres Mörders wurde Ari zurück ins Leben geholt und wird von ihm frei gelassen. Ari fackelt nicht lange und versuchte ihre Freunde zu kontaktieren um zu Lucian zu kommen, der sich in Patria aufhielt. Aber das Glück des Wiedersehens wurde von dem bevorstehenden Krieg mit der Hexenkönigin überschattet.

Plot:

Izara – Verbrannte Erde war einfach nur episch. Es fiel mir sehr schwer dieses Buch aus der Hand zu legen, denn ich habe es in jeder freie Minute gesuchtet. Der Schreibstil war unglaublich leicht, dass man sich jede Szene bildlich vorstellen konnte. Obwohl ich bei Izara – das ewige Feuer mich nicht so mitreissend konnte, gefiel mir es von Band zu Band immer besser. Die gesamte Handlung war fantastisch umgesetzt. Wir erleben hier Höhen und Tiefen sowie die geniale Kämpfe, die nicht sofort nach ein paar Messerstechen vorbei war. Nein Julia Dippel baute immer wieder Überraschungen mit ein, dass man nur den Atem anhielt. Selbst das Ende in Verbrannte Erde war nicht schnell über die Bühne gegangen. Julia Dippel hat es geschafft, dass sich das Adrenalin ständig in die Höhe schoss. In Verbrannte Erde hatte ich sogar zum Ende hin feuchte Augen. Julia Dippel kann definitiv mit Worten  umgehen und jede nur erdenkbare Emotionen des Lesers erwecken.

Die Charaktere waren jeder einzelne grossartig beschrieben. Selbst die Liebesgeschichte von Ari und Lucians war so nervenaufreissend, dass man selbst gezweifelt hat ob das Schicksal ihnen ihr Glück nicht gönnte. Trotzdem haben sie niemals aufgegeben und für ihre Liebe gekämpft. Ari und Lucians Liebe ging über den Tod hinaus und ich habe es geliebt. Aber auch die anderen Charaktere wie Lizzy, Toby, Elias, Ryan, Elias, Gideon, Aaron, Pippo, Victorius, Jimmy und selbst Belial, den Teufel höchstpersönlich habe ich ins Herz geschlossen 💖. Ich mochte einfach die Art von Bel so sehr. Er lockerte immer wieder die düstere Stimmung auf mit seinem Sarkasmus. Ich bin so gespannt auf seine Geschichte, die 2021 heraus kommt. Vielleicht erfahren wir auch welche Frau Bels Herz erobert hatte, denn dieses Kapitel in Verbrannte Erde zeigte die emotionale Seite des Teufels.

Aber auch die Feinde in allen vier Bänden waren ebenfalls fantastisch in Szene gesetzt von Julia Dippel. Klar handelt es sich zum Schluss um den grössten Feind aller Feinde- die Hexenkönigin aber vorher gab es besonders für Ari einige Feinde, die ihren Tod wollten. Erst der Hohe Rat der Primus, dann Thanatos, Tristan und zum Schluss die Hexenkönigin. Jedes Mal wurde Ari vor neuen Herausforderungen gestellt und das machte diese Reihe so unglaublich genial. Selbst bei der Hexenkönigin bekam auch ich eine Gänsehaut. Sie ist so skrupellos und opfert ihre „Kinder“ nur um an ihr Ziel zu kommen. Einfach klasse! 👍

Der Einzige bei dem ich nicht warm wurde war Tristan. Er war einfach ein Mysterium und ich habe jedes Mal Lucian zugestimmt, denn ich habe Tristan auch nicht über den Weg getraut 😅.

Cover:

Alle vier Cover sind auch ein Hingucker und gehören in jedes Bücherregal. Wenn man sie zusammen stellt ergeben sich die Gesichter von Ari und Lucian. Ich denke, dass ich mir diese Reihe noch als Print hole werde 😊.

Mit diesem finalen Band erschuf Julia Dippel ein episches Ende. Obwohl ich bei Band eins meine Probleme hatte konnte mich letztendlich doch diese Reihe mit nehmen. Wir haben hier Höhen und Tiefen sowie geniale Kämpfe und ein grossartiges Finale. Von mir gibt es definitiv eine klare Empfehlung!

 

Izara – Verbrannte Erde erhält von mir 5 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.