Herrscherin Drevalons – Schattenstern & Sonnenstaub

Nachdem Ariella in die Fänge der Lichtwesen gerät, erwarten sie grausame Wochen in Elysee. Zur selben Zeit versucht Tarot alles, um ins Himmelreich zu gelangen und sie zu befreien. Dabei wird ihre Liebe immer wieder auf die Probe gestellt. Denn auch Prinz Jehuel verfolgt eigene Absichten, die kaum zu durchschauen sind. Wird es dem Schattenprinz gelingen, seine High Love zu retten? Oder wird es für Ariella kein Entkommen aus Elysee geben? Denn es sind größere Mächte am Werk, die alles daran setzen, dass Ariella sterben muss!

Autorin: Lexy v. Golden

Genre: Fantasy, Romantasy

Seitenanzahl:  390 Seiten

Reihe: Lybniasaga 3 von 3

Erscheinungsdatum: 20. Mai 2020

Verlag: D.C. Odesza (Nova MD)

Nachdem fiesen Cliffhanger bei Schattenprinz musste ich natürlich gleich im Anschluss Herrscherin Drevalons zu Hand nehmen. Nachdem Ariella von den Lichtwesen entführt wurde versuchte Tarot alles um in das Himmelreich zu kommen um sie zu retten.  Durch einen Plan zusammen mit seinen Onkel Schwärze gelingt es ihm einen Weg ins Himmelsreich zu finden. Kurzzeitig war das Glück auf seiner Seite und er konnte Ariella von hochrangigen Lichtwesen retten. Als sie den Rückweg zur Menschenwelt antreten wollten werden sie in einen Hinterhalt gelockt und Tarot kehrt ohne Ariella zurück. Da er schwer verletzt wurde konnte er nicht mehr zurück zum Himmelsreich. Muss Ariella sich ihr Schicksal ergeben oder wurde sie doch noch gerettet?  

Plot:

Mit dem letzten Band hat die Autorin nochmal alles gegeben und es hat mich wieder grossartig unterhalten und mit gerissen. Mit tollen Charakteren, einer spannungsgeladener Story mit einem grossartigen Setting sowie eine gute Portion Humor wurde diese Reihe zu einer meiner Lieblingsreihe. Zwei Charaktere habe ich besonders in mein Herz geschlossen 😍. Es waren der Ravhar der Schwärze Veean und Malawato 💙. Die beiden haben mit ihrer Art die Geschichte immer wieder aufgelockert und brachten mich mehrmals zum Lachen.

Die Liebesgeschichte zwischen Ariella und Tarot fand ich gut in Szene gesetzt. Mir gefiel es sehr gut, dass die Gefühle von Band zu Band intersiver wurde. Ariella hat sich im Laufe der Geschichte von der naiven und gutgläubigen Engelin zu einer starken Herrscherin entwickelt, obwohl ich die Szenen mit dem Prinz Jehuel teilweise nicht verstand – besonders in diesem Band. Sie sagte zwar, dass sie Tarot liebte und trotzdem lässt sie Prinz Jehuel nahe an sich ran. Ich konnte daher Tarot sehr gut verstehen, dass er diesen Wutanfall hatte. Denn ich hatte Jehuel auch nicht getraut. Auch das Setting rund um Tarots Reich gefiel mir wesentlich besser als das Himmelsreich, dass in Herrscherin Drevalons mehr im Fokus steht.  Der Abschluss war super obwohl ich gerne mehr von Tarot, Ariella und Co. gelesen hätte 😊.

Der Aufbau der drei Bücher war sehr kreativ und mit viel Liebe gestaltet. Nicht nur die Cover sind wunderschön auch im Innenbereich befinden sich kleine Illustrationen. Am Anfang befindet sich eine Weltkarte und am Ende des Buches ein Glossar um die jeweiligen Begriffe und Ränge besser zu verstehen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und zwischendurch liest man auf dämonisch, dass ich nicht mal aussprechen kann.  Aber die Übersetzung baute die Autorin gleich danach mit ein ohne gross nachzuschlagen. Hauptsächlich wird aus der Perspektive von Ariella und Tarot erzählt. Aber auch Manira und Jehuel bekommen auch ihre eigenen Kapitel zugeteilt.  

Mit Herrscherin Drevalons hat die Autorin ein toller Abschluss dieser Reihe erschaffen. Es ist auf jeden Fall ein Muss für alle Fantasy-Fans bzw. jeder der gerne Geschichten zwischen Dämonen und Engel liest. Für mich war es eine grossartige Reihe und gibt daher eine klare Empfehlung 👍.

 

Herrscherin Drevalons – Schattenstern & Sonnenstaub erhält 5 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.