Izara – Sturmluft

Ari glaubt, ihre grosse Liebe Lucian für immer verloren zu haben und begibt sich auf die verzweifelte Suche nach seinem Mörder. Vor allem Luciens Vater rückt ins Fadenkreuz. Der mächtige Dämon fühlt sich in die Ecke gedrängt und setzt einen tödlichen Brachion auf Ari an. Doch der ist kein Unbekannter und stellt Aris Welt auf den Kopf …

Autorin: Julia Dippel

Seitenanzahl: 449 Seiten

Erscheinungsdatum:  30. November 2018

Reihe: Band 3 von 4

Verlag: Planet! – Thienemann-Esslinger

Genre: Romantasy, Urban Fantasy

Izara – Sturmluft schliesst gleich wenige Monate nach Izara – Stille Wasser an. Um die Trauer über Lucien zu verdrängen sucht Ari auf eigene Faust nach dem Mörder von ihm. Als sie eines Abends von einem Brachion angegriffen wird und in vertraute grüne Augen blickte, die ihr eins so vertraut waren wollten nur ihren Tod. Nur ganz knapp entkam sie. Lucien war am Leben aber er war ein anderer geworden. Warum? Warum erinnert er sich nicht an sie? Als Ari mit Hilfe ihrer Freunde den Grund fanden und einen Weg suchten überschlugen sich die Ereignisse, denn ihr Feind Tristan will in Namen von Thanathos die Hexenkönig Mara wieder erwecken.

Plot:

Dieser Band war unglaublich gut und konnte mich sehr gut unterhalten. Die Spannung wurde immer wieder hoch gepusht und die Kämpfe wurden sehr gut in Szene gesetzt. Neben einige Verluste baute wiederum die Autorin einen kleinen Lacher mit ein. Die Autorin kann auch sehr gut mit den Gefühlen ihrer Leser spielen 😅. Ari erlebt ein Strudel aus Gefühlen und man wird förmlich mit reingezogen. Aber nicht nur gegen ihre Gefühlen muss Ari kämpfen sondern auch gegen ihren grössten Feind – Tristan.

Das Setting rund um die Izara-Welt war wieder fantastisch beschrieben und die Eishöhle hat selbst mir einen Schauer über den Rücken verpasst.

Die Charaktere wurden auch hier wieder fantastisch in Szene gesetzt und der Leser begegnet wieder auf Charaktere, mit denen man gar nicht mehr gerechnet hat. Sie verfolgen zwar ihre eigenen Ziele, die letztendlich Ari und ihre Freunde helfen. Man merkte auch immer mehr den Zusammenhalt zwischen den Phalanx-Jäger, Ari, Bel und deren Verbündete und wie sie gemeinsam eine Lösung fanden und sich auch gegenseitig aufbauen. Besonders Bel ist eine echte coole Socke 👍. Er ist nicht nur ein starker Verbündete sondern auf seine Art ein Freund für Ari geworden.

Mich hat Izara – Sturmluft gut unterhalten und der Cliffhanger war mehr als fies zum Schluss. Ich bin sowas von gespannt wie der vierte Band nun endet und ob es einen Weg für Ari gibt.  

 

Izara – Sturmluft erhält von mir 4,5 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.