Throne of Glass – Erbin des Feuers

Das Abenteuer geht weiter!

Von den Salzminen Endoviers über das gläserne Schloss in Rifthold bis nach Wendlyn – ganz gleich, wohin Celaenas Weg führt, sie muss sich ihrer Vergangenheit stellen und dem Geheimnis ihrer Herkunft. Einem Geheimnis, das alles – ihre Gegenwart und ihre Zukunft – für immer verändern wird.

Autor/-in: Sara J. Maas

Seitenanzahl:  672 Seiten

Reihe: Throne of Glass- Reihe (Band 3)

Erscheinungsdatum:  23. Oktober 2015

Verlag: dtv Verlagsgesellschaft

Genre: Urban Fantasy

Dieser Band war von Anfang bis Ende wirklich gut und hat mich diesmal besser mitgenommen als seine Vorgänger. Hier schliesst die Geschichte ein paar Tage später nach der Ankunft auf Wendlyn an. Wir begleiten Celaena und wie sie sich immer mehr ihrer Vergangenheit stellen muss um ihre Fae Kräfte zu kontrollieren. Nur wenn sie das schafft darf sie in das Königreich von Maeve, der Fae Königin und ihre Tante betreten. Dort würde Celaena mehr über die Wyrtschlüssel in Erfahrung bringen. Um das Training zu absolvieren soll ihnen der Fae Krieger und Prinz Rowan Whitethorn zur Seite stehen. Dieser ist am Anfang nicht darüber begeistert und lässt es Celaena spüren. Die beiden geraten immer wieder aneinander. Als sie nebenbei noch eine Mordserie von Fae Mischlingen aufklären wollen verändert sich langsam ihr Verhältnis. Währenddessen muss sich Chaol mit Aedion Ashryer, ein skrupelloser General des Königs herumschlagen. Aedion ist nicht nur ein General des Königs sondern auch ein Fae Krieger und der Cousin von Aelin Galathynius. Durch einen Vertrag zwischen Chaol und Aedion arbeiten sie Seite an Seite zusammen und Chaol erfährt immer mehr von den wahren Machenschaften des Königs.

Nebenbei lernen wir Manon Blackbeak – eine Hexe des Blackbeak-Clans kennen. Sie soll sich beweisen und die neue Schwarmführerin werden indem sie und andere Hexezirkel gerufen werden um sich das stärkste und grösste Wyvernmännchen aussuchen und an den Spielen zur Schwarmführerin teilzunehmen. Aber es kommt dann anders als gedacht.

Plot:

Insgesamt gefiel mir hier die Handlung wesentlich besser als seine Vorgänger. Dieser Band ist ebenfalls eine vielseitige Gesschichte rund um Celaena und ihren Freunden geworden. Wir lernen hier nicht nur sehr viele neue Nebencharaktere kennen sondern bekommen auch mehr über das Geheimnis der Machenschaften des Königs sowie Celaenas Vergangenheit näher kennen.  Die Autorin hat mit Celaena oder besser gesagt Aelin Galathynius einen sehr starken Charakter erschaffen und ich liebe ihre Art sehr. Sie lässt sich nicht unterkriegen und gibt einfach nicht auf. Rowan passt gut an ihre Seite, da er ihr mit Rat und Tat hilft. Sie sind einfach ein grandioses Team, welches wir u.a. bei der Aufklärung der Mordserie lesen. Beide haben auch eine bewegte Vergangenheit und ich glaube, dass sich noch mehr zwischen den beiden entwickeln wird in den nächsten Bänden.

Allerdings hatte ich noch nicht wirklich verstanden was die Hexen für eine Rolle in der Handlung spielen sollen. Obwohl ich Manon als Person sehr interessant finde, denn obwohl die Hexen angeblich kein Herz besitzen, scheint sie eins zu haben. Sie ist nicht so unberechenbar und brutal wie man es von ihr erwarte. Ich denke, dass sie noch eine sehr wichtige Rolle spielen wird und sich immer mehr gegen ihre Großmutter auflehnen und um die Hexen in ein neues Zeitalter führen wird.

Ann Vielhaben, die das Hörbuch vorliest hat es wieder fantastisch herüber gebracht. Auch die Emotionen waren grossartig in Szene gesetzt und so wurde das Hörbuch noch fesselnder und spannender.  Manchmal war ist für mich nicht so einfach in den neuen Kapitel wieder in die Sicht einer anderen Person zu wechseln. Gerade weil man mit Celaena bzw. Aelin Galathynius mit fiebert.  Aber ich denke, dass es einfach Geschmacksache 😊.   

Dagegen ist das Setting rund um Erilea wieder grossartig beschrieben und es bewirkte, dass man noch tiefer in die Geschehnisse mit eintaucht 👍.

Erbin des Feuers gefiel mir wesentlich besser als seine Vorgänger. Hier erfahren wir mehr von Celaenas Vergangenheit und die Magie bzw. den Wyrtschlüssel auf sich hat. Durch das Ende sind meine Erwartungen natürlich noch mehr gewachsen. Den Weg, den Celaena noch beschreiten muss wird noch sehr lang sein. Auch welche Rolle die Hexen sowie die Absichten der Fae Königin Maeve auf Sicht haben bleibt natürlich ebenfalls spannend.

 

Throne of Glass  – Erbin des Feuers bekommt 4 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.