It was always you

Sie wollte niemals zurückkehren. Er wollte sie nie gehenlassen …
Vier Jahre ist es her, dass Ivy alles verlor. Kurz nach dem Tod ihrer Mutter hat ihr Stiefvater sie ins Internat abgeschoben, weil sie sich ständig mit ihrem älteren Stiefbruder Asher stritt. Doch in diesem Sommer will ihr Stiefvater sie plötzlich unbedingt sehen und ruft sie zurück nach Hause – auf eine Insel an der Küste von New Hampshire. Dort trifft sie auch Asher wieder. Immer noch unausstehlich. Immer noch kompliziert. Und immer noch viel zu gut aussehend. Verdammt. Das Wiedersehen setzt ihr viel mehr zu, als sie erwartet hätte. Doch als Ivy erfährt, warum sie zurückkehren sollte, droht ihre Welt vollkommen auseinanderzubrechen …

Autorin: Nikola Hotel

Seitenanzahl: 448 Seiten

Erscheinungsdatum:  16. Juni 2020

Reihe: Band 1 (Blakely Brüder Reihe)

Verlag: Kyss by Rowohlt Verlag

Genre: New Adult, Roman

Auch ich kam nicht um diese Geschichte nicht drum herum, denn der Inhalt war auch für mich vielversprechend und da war meine Neugierde natürlich ebenfalls geweckt.

 

Worum geht es eigentlich:

Die 19jährige Ivy Blakely kehrt auf Wunsch ihres Stiefvaters widerwillig nach über vier Jahre nach Hause zurück. Aufgrund der Vergangenheit, wurde sie schlagartig in einem Internat nach New York abgeschoben und weiß bis heute nicht den Grund dafür.   

Bereits auf ihrer Reise nach Hause begegnet sie ausgerechnet Asher. Asher ist ihr Stiefbruder mit dem sie als Kind immer wieder aneinander geraten ist. Ivy kann nicht schnell genug wieder nach New York zurück zureisen und der Familie Blakely wieder den Rücken zu kehren. Allerdings erfährt sie den wahren Grund ihrer Heimkehr und auch den verbotenen Gefühlen zu Asher machen ihr einen Strich durch die Rechnung.

Plot:

Eine verbotene Liebe zwischen Stiefgeschwister ist immer ein gefährliches Spiel. Man spürt förmlich diese Anziehung zwischen Ivy und Asher. Auch wenn mir Asher am Anfang supekt war hatte sich im Laufe der Geschichte geändert. Nach seiner Offenbarung konnte ich verstehen, warum er so distanziert und kühl gegenüber Ivy und seiner eigenen Familie war. Im Gegensatz fand ich den Stiefvater total unsympathisch. Er ist ein Mensch, der alles unter Kontrolle haben wollte und seine Reaktionen waren teilweise einfach nur daneben.

Ivy hingegen mochte ich sehr gerne. Sie ist in einigen Aspekten mir ziemlich ähnlich und ich liebe ihre kreative Ader sehr. Sie ist eine starke und lebenslustige Frau, die für jeden Spass zu haben sei. Am Anfang hat sich für meinen Geschmack zu viel sich entschuldigt aber im Laufe der Geschichte zeigte sie doch Rückgrat und stellte auch die richtigen Fragen.  Ivys Gefühle für Asher waren förmlich greifbar was allerdings auf gegenseitig beruft. Lange wusste man nicht was der wahre und eigentliche Grund ist, warum Ivy die Familie Blakely so schlagartig vor 4 Jahren verlassen musste bricht eine Welt für sie zusammen.

Die Beziehung zu Noah, ihren zweiten Stiefbruder hat sie ein brüderliches Verhältnis und es hat Spass gemacht, wenn die beiden sich geneckt hatten. Einfach gut umgesetzt von der Autorin. Ich bin gespannt wie der zweite Band wird, denn da wird es um Noah und Ivy’s beste Freundin Aubree handeln. Klingt auf jeden Fall interessant 👍.

Das Setting hat mir ebenfalls gut gefallen besonders der Ausflug in die Berge waren sehr abenteuerlich. Die Szene mit Harper und den nächtlichen Gang zum Auto habe ich mit Spannung mit verfolgt, denn ich persönlich wäre schreiend gelaufen, da ich ein sehr grosser Angsthase bin😆. Harper wurde im Laufe der Geschichte eine gute Freundin für Ivy und ich mochte ihre lockere Art.

Die Spannung war ebenfalls gut ungesetzt obwohl einige Szenen ein bisschen zäh waren. Gelesen wird aus Ivy’s Perspektive obwohl ich gerne zwei – drei Kapital von Asher gewünscht hätte, denn in einigen Punkten hätte ich gerne gewusst was er gedacht hat oder warum er sich so verhielt. Trotzallem war es eine gelungene und rührende Geschichte zwischen zwei Stiefgeschwister, der mehr füreinander empfinden als üblich.

Als Hörbuch kann ich euch es ebenfalls empfehlen, denn die Sprecherin Dagmar Bittner hat es sehr gut erzählt. Ihre Stimme war sehr angnehm und deutlich.

 

Eine sehr angenehme und emotionale New Adult Geschichte, die am Anfang ein bisschen zäh war aber dann sich doch ziemlich gut gesteigert hatte. Hier haben wir nicht nur eine Liebesgeschichte voller Missverständnissen auch eine tiefgründige „Patchwork-Familiengeschichte“. Ich freue mich schon auf den zweiten Band, die im September 2020 ebenfalls erscheinen soll.    

 

Somit erhält It was always you 4 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.