Verity ⭐

Ein unmoralisches Angebot.

Eine unmögliche Liebe.

Und ein Tagebuch, das Unvorstellbares enthüllt…

Eigentlich wollte Lowen Ashleigh nur die gefeierten Psychothriller von Verity Crawford weiterschreiben, die seit einem Unfall nicht mehr ansprechbar ist. Doch mit zweierlei hat Lowen nicht gerechnet: dass sie sich in Veritys Mann Jeremy verlieben würde und dass sie im Haus der Crawfords eine lebensbedrohende Entdeckung machen würde…

 

Autorin: Colleen Hoover

Seitenanzahl: 368 Seiten

Erscheinungsdatum:  13. März 2020

Verlag: dtv Verlagsgesellschaft

Genre: Roman, Thriller, Psycho-Thriller

Ich muss zugeben, dass ich durch die überwiegenden positiven Meinungen über das Buch mein Interesse sehr geweckt hat und es anschliessend doch gekauft habe. 😅 Und was soll ich sagen? Ich bereue es überhaupt nicht, denn dieses Buch hat mich dermaßen gefesselt und sprachlos gemacht.

Man muss vorweg sagen, dass Colleen Hoover eine sehr bekannte Autorin ist, die hauptsächlich im Genre New Adult unterwegs ist. Mit diesem Buch wollte sie sich komplett neu orientieren und es ist ihr wirklich gelungen. Diese Frau hat damit auch gezeigt, dass sie selbst in diesem Genre schreiben kann.

Kleine Zusammenfassung der Story:

Die Hauptprotagonistin Lowen Ashleigh ist ebenfalls Autorin und schreibt im Genre Thriller. Allerdings ist sie nicht so erfolgreich wie sie gerne wollte, da sie nicht gerne auf Lesereisen sowie Lesungen geht. Sie ist ein sehr schüchtern Mensch und vermeidet so geht es geht die Öffentlichkeit. Nach den Tod ihrer Mutter wollte sie wieder anfangen zu schreiben, da durch die Pflege ihrer Mutter sie gar nicht zu, schreiben kam. Sie setzte sich mit ihren Agent Corey in Verbindung und erhält ein attraktives Angebot von der Agentur von der erfolgreichen Thriller-Autorin Verity Crawford. Verity hatte einen Autounfall und kann dadurch von ihrer Reihe die letzten drei Bände schreiben. Damit Lowen sich in Verity hineinversetzen kann und nach Notizen zu suchen bekam Lowen von Jeremy Crawford – den Ehemann von Verity-  das Angebot für ein paar Tage in deren Haus zu arbeiten.  Kurze Zeit später befand Lowen sich im Haus der Crawfords. Als sie die Unterlagen von Verity durchsucht findet sie ein verstecktes Manuskript. Es stellt sich  heraus, dass es die Biographie von Verity sei und dies ist einige verstörende Wahrheiten ihres bisherigen Lebens beschreibt…  

Selbst der Anfang von diesem Buch beginnt schon heftig und es ist eindeutig nix für schwache Nerven, denn das Kopfkino lässt grüßen.😅

Der Schreibstil war dermaßen angenehm und so kommt man gleich am Anfang gut rein in die Geschichte. Selbst das Ende hat mich dermaßen überrascht, dass ich damit gar nicht gerechnet hatte.  

Das ganze Buch war einfach nur genial, überraschend, erschreckend, detailgetreu sowie gruslig. Die Autorin spielt brutal mit den Gefühlen ihrer Leser/-innen. Durch das Lesen hat man viele Theorien im Kopf und teilweise musste ich auch das Buch weglegen, da ich das Gelesene erst einmal verarbeiten musste. Also mir ging es teilweise genauso wie Lowen und wenn du das Buch liest wirst du verstehen warum?😉

Dieses Buch wird mich noch eine lange Zeit begleiten, denn es hat absolut mit meiner Psyche gespielt wie noch kein anderes Buch. Einfach WAHNSINN!😳

Wer Colleen Hoover Bücher kennt wird schnell feststellen, dass es sich um keine süsse Liebesgeschichte handelt. Ihr erlebt man eine  komplett andere Seite von ihr und dass sie eindeutig auch Thriller schreiben kann.  

Es ist eine emotionale sowie spannende aber auch verstörende Geschichte, die unter die Haut geht. Von Anfang bis zum Ende werden die Gefühle des Lesers dermaßen strapaziert, dass es nicht für schwache Nerven ist.

Dieses Buch hat mich einfach bis zum Schluss nur sprachlos gemacht. Für mich ist es eine absolute Leseempfehlung sowie ein Jahreshighlight geworden.  

Verity bekommt von mir somit 5 von 5 Sternen.

 

Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.