Die Hüter der vier Elemente

Eigentlich hat Aaron sich auf einen ruhigen Sommer eingestellt. Nach dem Tod seines Vaters war er am liebsten allein. Aber ein mysteriöses Geschenk seiner Großmutter wirft plötzlich Fragen auf. Und so reist Aaron kurzerhand zu ihr nach Schottland. Dort trifft er Moe, Jules und Summer, die ebenfalls ihre Ferien auf den Hof der Großmutter verbringen. Sie stellen schnell fest, dass sie nicht zufällig zusammen dort sind. Sie sind die neuen Hüter einer Welt, die Aaron bisher nur aus den Geschichten seines Vaters kannte und die nun auch für die vier gefährlich real zu werden scheint. Und so stürzen sie sich schon bald gemeinsam in ein Abenteuer, von dem sie nicht einmal zu träumen gewagt hätten.

 

Autorin: Dagmar Winter

Seitenanzahl: 346 Seiten

Erscheinungsdatum:  14. Oktober 2017

Reihe: Band 1 (Die Hüter Trilogie)

Verlag: Independently published

Genre: Fantasy

 

Es handelt sich hier um Jugendfantasy-Buch, was nicht nur für Jugendliche sei. Es kann jeder Lesen, der Lust auf Fantasy hat und einfach nur den Alltagsstress hinter sich lassen will.😊

Kleine Zusammenfassung:

Aaron bekommt zu seinem 15. Geburtstag ein Buch von seiner Großmutter Mira geschenkt. Dieses Buch hat nur leere Seiten und er versteht nicht was das zu bedeuten hat. Dank der Fahrkarte, die er ebenfalls von Mira bekommen hat, fuhr er kurzerhand zu ihr nach Schottland. Im Zug lernt er Moe kennen und beide verstehen sich sofort. Als sie am Bahnhof von Aberdeen ankommen sind, lernen sie Summer kennen und alle drei fahren mit Mira zu ihren Hof. Dort lernten sie Jules, die vierte im Bunde kennen. Danach erfahren sie, dass sie die neuen Hüter von Nimoron seien und die vier Elemente: Wasser, Erde, Luft und Feuer schützen müssen, denn es steht eine grosse Bedrohung bevor. Diese Bedrohung heisst Kratos. Er will die Herrschaft von Nimoron an sich reissen  und die Welt der Menschen vernichten. Die vier Jugendlichen reisen nach Nimoron und dort beginnt ihr grosses Abenteuer.

Den Weltenaufbau fand mich einfach nur beeindruckend. Ich habe mir diese Welt vor meinem inneren Auge vorgestellt und die Leidenschaft der Autorin spürte ich auf jeder Seite. Auch der Schreibstil war sehr locker und bitte schaut euch dieses schöne Cover an. Es lädt förmlich dazu ein in eine andere Welt einzutauchen.

Nicht nur der Weltenaufbau gefiel mir gut auch die Charakteren waren auf ihre Art einzigartig. Besonders der kleinen Boomer hat es mir angetan. Der wäre vor mir auch nicht sicher 😂. Auch Jules ist  mir ans Herz gewachsen. Ihre Art hat mir am besten gefallen.

Es ist ein gelungener Start um in die fantastische Welt von Nimoron einzutauchen und kennenzulernen. Der Weltenaufbau ist durch den leichten Schreibstil vorstellbar. Es ist für jedes Bücherherz, dass Fantasy liebt geeignet. Also eine klare Leseempfehlung von mir. Ich kann es kaum erwarten wieder nach Nimoron zu reisen und die vier Teenager und auf ihre Abenteuer zu begleiten. Der 2. Band  soll noch dieses Jahr erscheinen.

Die Hüter der vier Elemente (Band 1) erhält 5 von 5 Sternen.

 

Oder erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.