Sinking Ships

Sie will sich nicht verlieben.

Er hat es schon längst getan.

Carla braucht eine harte Schale, damit sie ihr Leben nichts mehr anhaben kann. Damit sie es schafft, ihr beiden kleinen Brüder alleine großzuziehen und nebenbei noch Job und Studium zu stemmen. Deshalb darf niemand wissen, dass sie panische Angst vor Wasser hat.

Als sie bei einer Party in den Pool stürzt, kommt es beinahe zur Katastrophe. Doch in letzter Sekunde wird sie gerettet – ausgerechnet von Mitchell, dem unerträglichen netten Kapitän des Schwimmteams. Gegen Carlas Willen lässt Mitchell ihre Mauer bröckeln. Aber dann schlägt das Leben erneut mit aller Härte zu…

 

Autorin: Tami Fischer

Seitenanzahl: 384 Seiten

Erscheinungsdatum:  04. November 2019

Reihe: Fletscher Reihe (Band 2)

Verlag: Knaur Verlag

Genre:  Roman, New Adult

Tami Fischer gehört seit diesem Buch mit zu meinen Lieblingsautorinnen im deutschsprachigen Raum.  Ihr leichter Schreibstil ist so erfrischend und man merkt wie viel Liebe sie in ihre Bücher reinsteckt.

Hierbei handelt es sich um die taffe Carla Santos, die eine Mauer um sich gebaut hat. Am Anfang mochte ich Carla nicht wirklich, da sie bereits in den ersten Band – Burning Bridges vorkam. Da war sie mir ein bisschen überheblich und zickig. Durch das Lesen ihrer Geschichte sehe ich sie jetzt mit anderen Augen. Hier geht Tami näher auf Carlas Vergangenheit ein und warum sie so eine grosse Mauer um sich gebaut hat. Aber auch eine gute Portion Humor hat sie von Tami bekommen, was mir ein oder zwei Lachfältchen mehr erhalten habe. 😅 Ich liebe den Humor von Tami. Dadurch habe ich Carla sehr ins Herz geschlossen. 💙

Eines Tages rettet Mitchell ihr das Leben.  Er ist seit längerer Zeit in Carla verliebt und möchte bei ihr sein. Durch den Unfall erfährt Mitchell nach und nach von Carlas Ängsten. Er ist ist einfach so ein Gentleman und mir gefiel es mal solch einen Charakter zu lesen. So wie bei Carla erfahren wir auch mehr von Mitchell und seiner Familie. Sein Umfeld ist in dem Glauben, dass er und seine Schwester Savannah keine Familienprobleme haben aber dem ist nicht so. Auch seine Familie hat ein paar Geheimnisse.

Ab der Mitte des Buches wird das Leben für Carla nerven aufreißend. Ich habe voller Spannung mit gefiebert und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da ich wissen wollte wie sie die Situationen meistert.

Geschrieben wurde dieses Buch aus Carlas und Mitchells Sicht. So wird von beiden Seiten ihre Geschichte beleuchtet, was mir sehr gut gefiel. Durch Burning Bridges tauchen auch hier wieder ein paar bekannte Charaktere wie z. B. Ella, Ches, Lenny, Savannah, Summer und Greed auf aber auch ein paar neue Charaktere wie Alma, Carlas Tante oder Carlas Brüder Oskar Mateo sowie Mitchells Mutter.   

 Es ist eine süße Liebesgeschichte, die mir ein paar schöne Schmunzel-Momente sowie schöne Lesestunden bereit hatte.  Für mich war es beeindruckend wie Tami diese Geschichte so authentisch umgesetzt hat. Von Spannung bis hin zu Humor ist alles dabei. Ich bin gespannt wie der dritten Band – Hiding Hurricanes wird.  

Sinking Ships verdient somit 5 von 5 Sternen.

Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.