Bucket List

Als Amys große Liebe Noah an einer seltenen Krankheit stirbt, bricht für sie eine Welt zusammen. Der Einzige, den es noch schwerer zu treffen scheint, ist Noahs bester Freund Kyle. Beide glauben sie, an dem Verlust zu zerbrechen, bis Noahs Mutter ihnen einen Brief überreicht. In diesem bittet Noah sie darum, seine Bucket List – mit all den Dingen, die er gerne noch erlebt hätte – abzuarbeiten. Verbunden durch ihre Trauer und diese Aufgaben entwickelt sich zwischen Amy und Kyle eine tiefe Verbundenheit und sie finden gemeinsam den Weg ins Leben zurück. Bis Kyle einen folgenschweren Entschluss trifft, der nicht nur sein, sondern auch Amys Leben für immer verändern könnte.

 

Autorin: Mia B. Meyers

Seitenanzahl: 299 Seiten

Erscheinungsdatum: 27. Januar 2017

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Genre: Roman

Die Hauptprotagonisten Amy und Kyle verlieren ihren guten Freund Noah durch eine schwere Krankheit. Amy sowie Kyle fallen in ein tiefes Loch. Nach 14 Tagen überreicht Noahs Mutter Kyle und Amy jeweils einen Brief in einem roten Umschlag. Indem bittet Noah die beiden seine Bucket Liste gemeinsam weiter abzuarbeiten und nebenbei gibt er ihnen auch ein paar letzte Worte mit auf den Weg.

Die Briefe sind sehr emotional und authentisch beschrieben. Kyle und Amy sträuben sich erst dagegen aber fassen sich doch ein Herz und versuchen die Aufgaben zu erfüllen. Durch die Verbundenheit ihrer Trauer und der Erinnerungen an ihren gemeinsamen Freund finden beide langsam ins Leben zurück und unterstützten sich gegenseitig. Aber eines Tages ändert sich etwas. Aber das verrate ich euch nicht, denn dann würde ich spoilern. 😉

Die Autorin hat eine wunderschöne und emotionale Geschichte mit einem sehr angenehmen und bildhaften Schreibstil zu Papier gebracht. Es fiel mir schwer das Buch aus der Hand zu legen, da ich unbedingt wissen wollte wie es weiter ging.  Trotz Verlust eines geliebten Menschen gibt es Hoffnung, dass  das Leben weiter geht und auch wieder etwas Gutes für einen bereit hält, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.  

Eine unglaubliche Geschichte, die zwei Menschen mit Aufgaben beschäftigen um wieder zurück ins Leben zukommen nach dem Verlust ihres Freundes. Der angenehme und bildhafte Schreibstil sorgt für ein paar schöne und einfühlsame Lesestunden. Normalerweise schreibt die Autorin Erotikromane aber diese Geschichte konnte mich zu 100% überzeugen. Ich kann euch die Autorin sehr empfehlen. 👍

Bucket List erhält von mir 5 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.