Wenn gestern unser morgen wäre

Was wäre, wenn du eine zweite Chance bekämst? Eine, um alles wiedergutzumachen. Alles, was du so unglaublich falsch gemacht hast. Was würdest du ändern, was wiederholen?

Sara hat innerhalb weniger Tage so ziemlich jeden Fehler begangen, den sie begehen konnte. Mit scheinbar kleinen, aber ausschlaggebenden Entscheidungen hat sie in ihrem Leben so eine Kettenreaktion in Gang gesetzt, die sie gerne wieder rückgängig machen würde.
Als sie inmitten dieses Chaos ausgerechnet Matt vors Auto läuft und wenig später im Krankenhaus aufwacht, ist plötzlich nichts wie zuvor. Die Uhren wurden zurückgedreht und all das, was in der Woche vor dem Unfall passiert ist, scheint ungeschehen.
Sara hat nun die unbezahlbare Möglichkeit, die wichtigsten Tage ihres Lebens noch einmal neu zu erleben. Um endlich alles richtig zu machen …

 

Autorin: Kristina Moninger

Seitenanzahl: 300 Seiten

Erscheinungsdatum:  28. Juni 2017

Verlag: FeuerWerke Verlag

Genre: Roman, Liebesroman

Ich fange erst einmal beim wunderschönen Cover an. Ich bin total verliebt in das Cover. Im Mittelpunkt steht ein grosses Glas mit zwei Schmetterlingen, die damit eingefangen wurden. Sie sind somit ein richtiger Eyecatcher. Auch der Farbverlauf finde ich sehr feminin und romantisch. 😍

Kommen wir nun zum Inhalt dieser Liebesgeschichte, der besonderen Art.

Hier wird aus der Sicht der Hauptprotagonistin Sara geschrieben. Sara ist eine junge, erfolgreiche Frau, die bei einer Beförderungsfeier den Inhaber einer Bar mit namens Matt kennenlernt. Sie hatte viel getrunken und wollte frische Luft schnappen im Hinterhof als sie auf Matt traf, der eine Zigarette rauchen wollte. Die beiden fanden sich sofort anziehend. Als Sara eine Nacht mit Matt verbrachte, meldet sich ihr schlechtes Gewissen am nächsten Morgen. Denn schliesslich befindet sich Sara in einer 5jährigen Beziehung mit Oliver.

Als ihr Wunsch nach einem langersehnten Antrag von Oliver erhält reagierte sie anders als erwartet. Oliver trennt sich sofort von ihr. Seit dieser Nacht läuft für Sara alles schief. Sie erhält Drohbriefe und streitet sich mit ihrer Schwester. Auch beruflich geht es bergab und Sara glaubt in einem Albtraum zu sein. Und als das nicht schon genug wäre läuft sie versehentlich vor Matt’s Auto und wacht im Krankenhaus auf.  Als Matt sie besuchte um sich zu vergewissern, dass es ihr gut ging, stellte Sara fest, dass er sie gar nicht erkannte. Sie musste auch feststellen, dass sie 10 Tagen zurück versetzt wurden. Als sie aus dem Krankenhaus raus kam,  tat sie  alles um jeden Fehler vom Traum zu vermeiden.  Ob ihr das gelingt musst du selber herausfinden? 😉

Durch den angenehmen Schreibstil der Autorin wurde diese Geschichte gut rüber gebracht und ich habe noch nie in solch einer Form so eine Liebesromanze gelesen. Auch alle Charaktere sind bildhaft beschrieben wurden. Am Anfang mochte ich Sara Schwester nicht, da sie sehr eingebildet rüber kam aber zum Ende hin mochte ich sie. Oliver, Saras Freund war mir sofort unsympathisch. Seine ganze Art ging mir einfach nur auf die Nerven. Für mich ein arroganter Mann. 🙄

Das Buch hat mir gut gefallen. Die Autorin hat mich durch ihre Idee und angenehmen Schreibstil in den Bann gezogen und ich werde weitere Geschichten von ihr lesen. Also wenn du gerne eine aussergewöhnliche Liebesgeschichte mit einem Zeitsprung lesen möchtest kann ich dir dieses Buch ans Herz legen.

Wenn gestern unser morgen wäre erhält 4 von 5 Sternen.

Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.