Flying High

Hailee hatte ein Geheimnis. Ein dunkles Geheimnis, das niemand kannte und niemand erfahren sollte. Am allerwenigstens Chase, in den sie sich Hals über Kopf verliebt hat. Hailee war klar, dass sie Chase verlieren würde. Sie wusste es von der ersten Sekunde an, als sie ihm gegenüberstand. Und doch hat er ihr Herz mit jedem Lächeln und jeder Berührung ein bisschen mehr erobert. Aber gibt es für sie beide überhaupt eine Chance? Oder müssen sie einsehen, dass manchmal nicht einmal die Liebe ausreicht, um zwei Menschen zusammenhalten?

Autorin: Bianca Iosivoni

Seitenanzahl: 432 Seiten

Reihe: Band 2 von 2

Erscheinungsdatum: 29.Juli 2019

Verlag: LYX Verlag

Genre: Roman, New Adult

In der Fortsetzung wird es noch ruhiger als beim ersten Teil und hauptsächlich handelt es um Trauerbewältigung eines geliebten Menschen.  Hier erfahren wir wie Hailee mit Hilfe ihrer neu gewonnen Freunde langsam wieder auf die Beine zu kommen. Besonders mochte ich Charlotte. Sie war jederzeit für Hailee da und so konnte auch Charlotte ihre eigene Trauer über Jesper verarbeiten.  Der einzige negative Punkt war das Verhalten von Hailee’s Eltern. Besonders ihre Mutter fand ich unsympathisch. Sie hat Hailee wie ein Kleinkind behandelt und der Vater hält sich im Hintergrund. Ich persönlich hätte besser gefunden, wenn die Eltern selber eine Therapie angefangen hätten.  Ich meine, wenn das eigene Kind verstorben ist dann steckt man dies nicht einfach so weg, oder?

Worüber ich Bianca dankbar bin ist dass sie auch auf Chase’s Geschichte  näher eingegangen ist. Chase grosser Bruder Josh kam wieder nach Hause und statt reinen Tisch zumachen gegenüber seinen Vater bat Josh Chase weiterhin zu schweigen. Da ist Chase Reaktion nur nachzuvollziehen. Ich hätte genauso reagiert.

An sich war die Geschichte gut mit ein paar Schwachstellen. Aber das Ende war gut umgesetzt. Mit dem lockeren Schreibstil kommt man relativ schnell durch das Buch. Wie im ersten Teil ist auch das Cover  wieder traumhaft. Ich mag es wie die Farben ineinander verlaufen.

Die Fortsetzung ist emotionaler und ruhiger als der erste Teil. Man muss auch bedenken, dass das auch ein schwieriges Thema ist. Und ich fand es gut umgesetzt von Bianca.

Flying High erhält von mir 4 von 5 Sternen.

 

Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.